Lesestoff: Customer Centricity manifestiert sich

CC-Werkzeuge, Umsetzungsstrategien, Expertentipps, CC im e-Commerce und ein CC-Welt-Manifest – hier eine kleine Sammlung aktueller Internetlinks zum Thema Customer Centricity.

CC-Überblick vom Deutschen Institut für Marketing

Eine komplette Druckbetankung hinsichtlich Customer Centricity bietet dieser überaus informative Artikel des DIM. Besonders spannend sind hierbei die Darstellungen von Tools für CC sowie eine Reihe an CC-Expertentipps. Werkzeuge wie Persona Profiler, Empathy Map und Net Promoter Score sind sicher noch nicht jedem bekannt. Auch die Meinung der Experten, die v.a. für einen aktiven Dialog mit Kunden plädieren, regen zum Nachdenken an.

Customer Centricity als Treiber im e-Commerce

Kundendialog schön und gut – aber wie kann Customer Centricity online funktionieren, wenn man seinen Kunden als Webshop-Betreiber nie richtig zu Gesicht bekommt? In dem Artikel von Nico Rehmann werden vier Ansatzpunkte vorgestellt: Datenanalysen, Bereitstellung relevanter Informationen, Customer Experience und neue Organisationsformen. Insbesondere der letzte Punkt scheint demnach branchenübergreifend hohe Relevanz zu besitzen.

Ein „Cluetrain Manifesto“ für Customer Centricity

Das Cluetrain Manifesto von 1999 besteht aus 95 Thesen, die das Verhältnis von Unternehmen und ihren Kunden im Internet-Zeitalter beschreiben. Malte W. Wilkes, der Autor des nachstehenden Artikels, fasst die Kernbotschaft des Manifests so zusammen: „Die Welt besteht aus Menschen, nicht aus Kunden.“ Der Erfolg eines Unternehmen hänge davon ab, inwieweit es auf den „Menschen hinter dem Kunden“ eingeht. Und genau hier setzt eben Customer Centricity an.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *