CC setzt neue Energien frei

Dass Solarzellen Strom erzeugen, wenn die Sonne drauf scheint, das weiß wirklich jeder! Welche Energien Customer Centricity freisetzt, das zeigt die Einführung einer CRM-Lösung in der KOSTAL Solar Electric GmbH.

Keine Frage, mit der Sonne kennt man sich in Freiburg gut aus. Denn die Stadt liegt inmitten der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Die Breisgau-Metropole hat sich längst den Ruf einer Öko- und Solar-Hauptstadt gemacht – was besonders Unternehmen wie der KOSTAL Solar Electric GmbH zu verdanken ist, die europaweit die Nutzung umweltfreundlicher Technologien vorantreibt.

Intelligent verbinden

Das Unternehmen bietet Besitzern von Solar-Anlagen hochwertige PIKO-Wechselrichter, mit denen Solarenergie in Wechselstrom umgewandelt wird. Dabei spielt die Firmen-Philosophie „Intelligent verbinden“ eine entscheidende Rolle: Um Großhandelspartner, Installateure und eigene Mitarbeiter intelligent zu vernetzen und Transparenz auf allen Ebenen herzustellen, setzen die Freiburger auf die Nutzung von CRM/xRM-Software.

„Ziel der CRM-Einführung war es, im Sinne von Customer Centricity unsere vielfältigen Kundenbeziehungen sichtbar zu machen, individuelle Leistungen anzubieten und Kundenpotenziale besser auszuschöpfen“, so die CRM-Verantwortliche Fabiana Barros da Silva. „Da jeder einzelne Mitarbeiter seine Kundeninformationen zentral ablegt, ist eine individuelle Kunden- sowie Marktanalyse für jeden auswertbar. Informationen über die unterschiedlichen Kunden- und Zielgruppen sind je nach Marktsituation blitzschnell griffbereit und gefiltert nutzbar. Informationen gehen nicht mehr verloren.“

Fazit: Neue Energien nutzen

Diese Transparenz hilft am Ende alle Beteiligten – die starke Kundenzentrierung wird für die rund 43.000 Geschäftskontakten der KOSTAL Solar Electric GmbH hautnah erlebbar. Fabiana Barros da Silva ist überzeugt: „Ohne CRM könnten wir gar nicht mehr arbeiten.“

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *